Der Wert der Kollekte

Der Wert der Kollekte

Dieser Moment im Gottesdienst, wenn der Beutel oder Korb herumgeht. Ist das für dich ein etwas unschöner Moment, der dich vielleicht aus der Anbetungsstimmung reißt? Aber ohne geht es ja auch nicht – irgendwie müssen wir ja den Pastor oder das Gebäude finanzieren. Ein notwendiges Übel. Aber ist die Kollekte tatsächlich nur soviel wert, wie eingelegt wurde? 324,76€? Die Kollekte macht reich Die Kollekte ist kein notwendiges Übel. Sie ist ein ganz wertvoller Teil unserer gemeinsamen Anbetung. Im Gottesdienst erleben…

Weiterlesen Weiterlesen

Demokratie und Tradition

Demokratie und Tradition

Diese beiden Begriffe scheinen nicht so recht zusammenzupassen. Demokratie ist modern und offen und frei. Die Tradition ist alt, angestaubt und engt nur ein. Aber ist das wirklich so? Ich lade Dich ein, ein zweites Mal darüber nachzudenken. Was Demokratie ist Demokratie ist nicht so leicht zu definieren, weil sie unterschiedlich gebraucht und ausgestaltet wird. Für diesen Artikel verstehe ich unter Demokratie nicht ein konkretes System, sondern eine Überzeugung Nach G.K. Chesterton (Orthodoxy; IV. The ethics of elfland) besteht sie…

Weiterlesen Weiterlesen

Tugend oder Heiligung 2

Tugend oder Heiligung 2

Artikel #2 von 2 der Artikelserie “logos” Werde ich von Gott geheiligt oder liegt es in meiner Verantwortung tugendhaft zu leben? Zuerst hatte ich mich mit den Stimmen der Philosophie und Theologie durch die Jahrhunderte befasst. Nun schaue ich in einer Wortstudie etwas genauer in den Bibeltext, um Hinweise zu finden. Zudem findet ihr einige Abwägungen aus systematischer Sicht auf dem Logos Blog:

Moralischer Schiffbruch?

Moralischer Schiffbruch?

Wir leben in einer Zeit der neu aufflammenden Moralität. Plastikkonsum ist Sünde. Wenn ich ins Flugzeug steige soll ich ein schlechtes Gewissen haben. Eine Scheidung ist dagegen eine Befreiung, sofern sie einvernehmlich ist und die Kinder keinen Schaden nehmen. Aber wehe, jemand fordert die eigene Moralität heraus – das ist dann die Ursünde. Mein Leben – meine Moral. Zugegeben, nicht alles ist beliebig: Meine Tat darf niemand anderen schädigen. Das ist die soziale Dimension der Moral. Und die halten die…

Weiterlesen Weiterlesen

Tugend oder Heiligung?

Tugend oder Heiligung?

Artikel #1 von 2 der Artikelserie “logos” Das Evangelium verändert. Aber wie? Muss ich mich anstrengen oder kommt das wie von allein? Wie komme ich eigentlich dazu, so zu leben, wie Gott es will? Diese Fragen werden seit Jahrtausenden von Christen aber auch von der Philosophie gestellt und beantwortet. Bis heute bleibt diese Frage in der christlichen Theologie umstritten: Werde ich von Gott geheiligt oder liegt es in meiner Verantwortung tugendhaft zu leben? Ich habe vor kurzem auf dem deutschen…

Weiterlesen Weiterlesen

Bekennen oder schrumpfen?

Bekennen oder schrumpfen?

Die großen Kirchen in Deutschland schrumpfen. Das ist keine Neuigkeit. Aber warum schrumpfen sie? Die erste Erklärung die mir einfällt: demographischer Wandel: Wenn weniger Menschen geboren werden als sterben, dann werden auch weniger getauft als begraben. Aber das würde ja nur dazu führen, dass die Kirchenmitgliedszahlen sich in etwa parallel zur Gesellschaft bewegen. Das ist aber nicht der Fall. Nach einer neuen Freiburger Studie sind zwei Drittel der Mitgliederverluste auf nicht-demographische Ursachen zurückzuführen. Das heisst konkret: Leute treten aktiv aus…

Weiterlesen Weiterlesen

Wie die Trinität deinen Glauben bereichert

Wie die Trinität deinen Glauben bereichert

Christen aller Epochen glauben daran, dass Gott drei und einer gleichzeitig ist. Wir nennen das Dreieinigkeit oder Trinität.Für einige Christen ist die Trinität aber etwas, das zwar wahr ist, aber wenig Auswirkungen auf den eigenen Glauben hat. Für die Christen der ersten Jahrhunderte dagegen war die Trinitätslehre so wichtig, dass sie sogar ihr Leben dafür ließen. Was haben sie gesehen, dass ihnen diese Wahrheit so wichtig war? Und wie kann die Lehre von der Dreieinigkeit heute meinen Glauben bereichern? Was…

Weiterlesen Weiterlesen

Applaus, Applaus?

Applaus, Applaus?

Lob formt uns. Deshalb ist Lob auch in der Kindererziehung so zentral. Denn wir verändern uns in das, wofür wir gelobt werden. Dafür braucht es zwei Dinge: Lob für eine konkrete Sache Eine Person der wir das Lob auch abnehmen Es ist deshalb wichtig klar zu haben, welche Personen mein Bezugspunkt sind. Denn von ihnen werde ich am meisten beeinflusst – auch durch ihr Lob. Aber was bedeutet das für unsere digitale Kommunikation? Hast du dich schonmal gefragt, was eigentlich…

Weiterlesen Weiterlesen

Was ‚Abba Vater‘ für uns bedeutet

Was ‚Abba Vater‘ für uns bedeutet

Vielleicht hast du schon ein Buch gelesen oder eine Predigt gehört, die dazu auffordert, Gott Papa zu nennen. Vielleicht betest du ja auch selbst so. Aber was bedeutet es für uns Christen zu Gott als Vater zu kommen? Für die Juden jedenfalls war es unvorstellbar, dass Jesus Gott seinen Vater nannte. Gott nennt sich im Alten Testament Vater des Volkes Israel, aber nie einer einzelnen Person. Jesus geht aber noch weiter. Er nennt seine Jünger Brüder. Und damit wird auch…

Weiterlesen Weiterlesen